SMFPortal.de

Blog => Themenblog => Thema gestartet von: Jorin am 20. Januar 2010, 15:49:08

Titel: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Jorin am 20. Januar 2010, 15:49:08
Derzeit befindet sich ein Beitrag auf der Simple Machines Startseite (http://www.simplemachines.org/community/index.php?topic=361049.0), der für reichlich Diskussionsstoff hinter den Kulissen sorgen dürfte. Dort ist von internen Umstrukturierungen im Team die Rede, um nach dem enormen Zuwachs an Mitglieder der letzten Wochen noch bessere Arbeit leisten zu können. Erwähnt wird auch, Personen in Zukunft dort einzusetzen, wo sie sich ihren Kenntnissen zufolge am besten einbringen können, um das schnelle Erscheinen der 2.0 Final voran zu treiben.

Klingt soweit ganz vernünftig, doch am Ende des Beitrages befindet sich eine kurze Frage-und-Antwort-Liste, die mehr Fragen aufwirft als sie beantwortet. Just in diesem Moment sind einige der dort anfangs noch veröffentlichten Fragen entfernt worden. Aus meinem Gedächtnis heraus möchte ich hier die Frage rekonstruieren, ob dies das Ende des SMF bedeute. Die Antwort darauf lautete natürlich Nein, man wolle zurück zu den Wurzeln und gewohnt gute Software bieten.

Ich frage mich, wer im Team auf die Idee kam, diese Frage dort zu veröffentlichen. Gerade solche Aussagen schüren Gerüchte (http://www.simplemachines.org/community/index.php?topic=361049.msg2463486#msg2463486), die man mit diesem Beitrag eigentlich wohl vermeiden (http://www.simplemachines.org/community/index.php?topic=361049.msg2464192#msg2464192) wollte.

Eine spannende Situation derzeit. Das Team des SMF scheint mir derzeit nicht wirklich gut organisiert. Ich hoffe sehr, die angekündigten Änderungen bringen den Nutzern des SMF hauptsächlich Vorteile und bedeuten keine Einschränkungen im Support oder der Software.

Nähere Informationen (http://www.simplemachines.org/community/index.php?topic=361049.msg2464896#msg2464896) zu den geplanten Änderungen wurden erst vor wenigen Minuten veröffentlicht.

Weiß eigentlich jemand, was es mit den SMF Friends (http://www.smf-friends.org/) auf sich hat?
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: TE am 20. Januar 2010, 19:09:38
Der Grund für die Pressemitteilung war, daß es in der Community wohl das ein oder andere Gerücht gab, dass man richtig stellen wollte. Generell kann ich sagen, daß es Veränderungen im Team von SimpleMachines geben wird und man das ein oder andere übearbeitet. Ich kann und darf hier aber keine Details verraten, weder über Veränderungen noch über die Gründe. 

Ganz sicher ist aber, daß es das SMF weiterhin geben wird. Also keine Sorge, ihr müsst euch nicht nach Alternativen umschauen.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Dodo am 20. Januar 2010, 19:18:49
Zu einem SMF Friend werden zum Beispiel ehemalige Teammitglieder oder Mitglieder, die sich um das SMF verdient gemacht haben. Das ist das was ich weiß. Was es mit dem Forum aus sich hat keine Ahnung.

Edit: Wirken ein wenig frustriert, wenn man sich die News mal anguckt:
Zitat
SMF Friends are no longer welcome at sm.org - Your views, ideas and passion are welcome here
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Neakro am 20. Januar 2010, 20:55:17
Ganz sicher ist aber, daß es das SMF weiterhin geben wird. Also keine Sorge, ihr müsst euch nicht nach Alternativen umschauen.

Unter GPL (o.ä.)? :D
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: TE am 21. Januar 2010, 09:50:14
Ganz sicher ist aber, daß es das SMF weiterhin geben wird. Also keine Sorge, ihr müsst euch nicht nach Alternativen umschauen.

Unter GPL (o.ä.)? :D

sorry, aber die GPL 3 ist meines Erachtens eine denkbar schlechte Lösung, weil es dadurch erhebliche Einschränkungen in Bezug auf Bridges etc. geben würde. Aus genau diesem Grund gibt es derzeit keine Joomla-Bridge..
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Neakro am 21. Januar 2010, 15:35:02
Kein Problem, da gibt's ja noch MPL, BSD License, Apache License etc.
Titel: SMF am Ende? Blog-Posting von Jeff Lewis zum aktuellen Stand von SMF
Beitrag von: Christian Land am 22. Januar 2010, 21:19:27
Nur zur Info:

Jeff Lewis äussert sich zu den momentanen Entwicklungen die rund um das SMF stattfinden: http://www.lewisonline.ca/?p=426

Kleines Blog-Posting von mir zu dem Thema: http://www.tagdocs.de/2010/01/22/simple-machines-forum-am-ende/

(( Achja... ich bin übrigens Christian Land, einer aus dem ursprünglichen Entwickler-Team von YaBB / YABB SE und (nur am Rande) SMF. Das nur als Zusatz, damit ihr wisst warum ich das hier poste. ))

Update: Mittlerweile wurde das auf den Blog-Artikel hinweisende Posting auf sm.org gelöscht.

Update 2: Jetzt werden alle gebannt die auf das Posting hinweisen. Bisher gebannt (unter Anderem): Jeff, Owdy, JBlaze, usw.

Update 3: Die Sache verbreitet sich -> SlashDot (http://slashdot.org/submission/1156844/Simple-Machine-Forum-Co-Founder-Speaks-Out), Digg (http://digg.com/programming/Oh_SMF_What_Happened_To_You)

Titel: Re: SMF am Ende? Blog-Posting von Jeff Lewis zum aktuellen Stand von SMF
Beitrag von: TE am 23. Januar 2010, 00:04:09
Christian, ich kann deine Loyalität zu Jeff absolut nachvollziehen und hatte auch großen Respekt vor Jeff, [Unkown] & Co., aber was Jeff da in seinem Blog von sich gibt hilft in keinem Fall in irgendeiner Weise das Problem als solches zu lösen.

Das Einzige was er damit erreicht ist ein enormer Image-Schaden für "sein" SMF.  Wenn das seine Absicht war dann hat er sein Ziel erreicht. Schade finde ich dabei, daß er mit seiner Aktion genau den Leuten in den A* tritt (z.B. mir), die sein SMF über Jahre am Leben gehalten haben.
Titel: Re: SMF am Ende? Blog-Posting von Jeff Lewis zum aktuellen Stand von SMF
Beitrag von: Christian Land am 23. Januar 2010, 12:41:14
(( Entschuldigung schonmal für die grosse Menge Text die jetzt kommt ))

Naja, wenn man mitbekommt was hinter den Kulissen abläuft bekommt man da eine andere Meinung zu. Fakt ist, dass die SMF-Firends versucht haben das ganze im Laufe der letzten Zeit friedlich zu regeln. Geendet hat es damit, dass die "Projektleitung" jede Diskussion über Politik verboten hat und die Leute dazu gezwungen hat einer Erklärung zuzustimmen, dass sie nicht mehr über Politik reden und ansonsten gebannt werden.

Ausserdem (was ich jetzt erzähle weiss ich nur von Anderen, allerdings sind viele dieser Leute in meinen Augen vertrauenswürdig) scheint Cathy wohl massiv Leute manipuliert zu haben um ihren Willen durchzusetzen und ihre Position zu festigen. Sprich: dafür zu sorgen, dass die SimpleMAchines LLC unter ihrer alleinigen Kontrolle bleibt und keine Non-Profit Organisation daraus wird die von mehreren geleitet wird.

Aber abgesehen davon: ich kann Jeff nur zustimmen - fragt Euch mal wo die ganzen Spenden und das Geld aus den Charter-Mitgliedschaften bleiben. Klar geht was für die Server drauf, aber das dürfte nur ein Bruchteil sein. Genauso disputabel ist mit welchem Recht auf SMF letzte Nacht LexArma, JBlaze, Costa, Akhyne, Frustate, Owdy und einige andere gebannt wurden die nur den Blog-Artikel von Jeff verlinkt hatten. Sie verstossen damit gegen keine der Regeln und laut den für die Team-Mitglieder Regeln hätten sie vor dem Bann sogar erstmal eine Warnung bekommen müssen.

Wenn Du mich fragst schiesst SMF sich gerade selber durch extrem schlechtes Krisenmanagement ab. Alleine schon die Nachricht über die Restrukturierung war ein Fehler weil dort schon davon geredet wurde, dass jemand "SMF gestohlen" hätte und so weiter. Vor Allem, da wahrscheinlich 95-99% der Leute garnicht wussten was die plötzliche Meldung sollte die in keinster Weise erklärt was los ist.

Und tut mir leid, dass ich das mal so krass sage, aber eine Software die seit 4 Jahren entwickelt wird (SMF 2 ist seit 2006 in der Entwicklung) und bei der sich im Grunde so wenig in der Zeit getan hat (ist 2 wirklich so anders als 1?) ist sowieso schon halbtot. Mal abgesehen, dass sie in Sachen Architektur vollkommen veraltet ist. Werft mal einen Blick auf die Konkurrenz wie phpBB, IPB, vB, etc. - davon ist die 2.0 meilenweit entfernt. Und das ist das Resultat eines katatrophalem Missmanagements.

Und der Image-Schaden wäre leicht behebbar. Man müsste die Software nur unter die BSD-Lizenz stellen und ein neues Team aufstellen. Dann könnte man mit einer grossen "SMF geht Open Source" Kampagne einen Neustart hinlegen. Man könnte 2.0 schnell auf den Markt bringen (die Entwickler-Ressourcen sind ja da, wenn man die vergraulten Leute wieder ins Boot bekommt) und sofort an 3.0 arbeiten und damit die komplette alte Codebasis auf den Müll werfen. Dann wären auch Dinge wie ein vernüftiges System für Erweiterungen und Themes möglich.

Und wie gesagt: es geht Jeff nicht darum die Leute vor den Kopf zu stossen die das Projekt unterstützen - ganz im Gegenteil: die Community soll wieder die Kontrolle über SMF bekommen und nicht eine einzelne Person.

Und mal ehrlich: wenn ich mich richtig erinnere hat doch Jorin noch die Tage auf sm.org gefragt wie man die Zusammenarbeit zwischen den Support-Seiten wie smfportal und sm.org verbessern könnte und wurde mit einem "Support findet nur auf sm.org statt" abgebügelt. Was für mich sympthomatisch ist.

Edit:

Was mir gerade noch einfiel: ich persönlich würde im Moment keinem dazu raten überstürzt nach einer Alternative zu SMF zu suchen. Der Support läuft ja (hier und auf sm.org) und die Software ist ja auch stabil. Und egal was passiert ist die Option "erstmal bei SMF bleiben und abwarten" die cleverste. Denn entweder geht es mit SMF ganz normal weiter wenn sich die Wogen glätten oder sollte wirklich ein neues "Kokurrenz-Projekt" entstehen wird man eh sicherstellen, dass ein SMF problemlos konvertierbar ist. Die Zukunft sieht also (meiner Meinung nach) jetzt besser aus als vorher... so paradox das klingen mag.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Jorin am 23. Januar 2010, 13:39:25
Ich habe nach Rücksprache mit chland die beiden Themen mal zusammengeführt.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Dodo am 23. Januar 2010, 15:25:17
Erschreckend mit anzusehen was da vor sich geht.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Spawn am 23. Januar 2010, 15:30:39
Stimmt, ist wirklich erschreckend wie die mit allen Mitteln versuchen SMF bei sich zu halten.

Die sollte man eiskalt wegkicken (die jetzigen "Verantwortlichen"), und ihre Anhänger gleich mit.

Aber das alles war bereits abzusehen das es soweit kommt.

Ein Fork unter einer anderen/besseren Lizenz wäre das beste was passieren könnte, bzw. sollte SMF wieder zurück an ihre Gründer wandern.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Dodo am 23. Januar 2010, 15:42:02
Leider muss man sagen, dass wie es momentan aussieht an eine Diktatur erinnert. Alleine das Bannen der Gegner sagt alles! Schade das mit ansehen zu müssen, ich hoffe, dass sich das schnellstmöglich wieder einrenken wird.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Sitki am 23. Januar 2010, 16:03:59
Den Ausführungen von Jeff Lewis und hier Christian Land - die sich an Fakten orientieren - kann ich mich nur anschließen. Das Ganze hat mit Loyalität oder Dergleichen nicht im Geringsten zu tun, vielmehr ist es eine logische Konsequenz.

Zitat
Und wie gesagt: es geht Jeff nicht darum die Leute vor den Kopf zu stossen die das Projekt unterstützen - ganz im Gegenteil: die Community soll wieder die Kontrolle über SMF bekommen und nicht eine einzelne Person.
Das ist der Kernpunkt.

Eine "Massenbannung" wird mit Sicherheit keine Lösung sein.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Ruediger am 23. Januar 2010, 19:35:09
Habe von SMF Helper in welchem ich auch Mitglied ein Mail erhalten mit Verweis auf nachfolgenden Link : SMF Helper (http://community.smfhelper.info/index.php/topic,5046.0.html)

Ich bin enttäuscht über die Entwicklung und dem Imageschaden der dadurch entsteht.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: TE am 23. Januar 2010, 20:42:07
Christian,

ich kann deine Auffassung teils nachvollziehen, vieles ist extrem unglücklich gelaufen und hätte sicher besser gelöst werden können. Dazu gehören z.B. die Bans der Ehemaligen. Grund dafür sind sicher persönliche Emotionen beider Parteien, die im Moment wohl auf dem Höhepunkt angekommen sind...

Das SMF-Team war, soweit ich das in meiner Laufbahn beurteilen kann, immer sehr "politisch". Ich selbst würde mich eher zum "arbeitenden" Volk zählen, Team-Politik interessiert mich nicht und ich will mich damit auch nicht befassen müssen. (jeder von uns hat sicher mehr als Genug Stress im Privat-Leben, da braucht man nicht auch noch Stress bei Projekten, in denen man "freiwillig" mitarbeitet).

Was die Entwicklungszeit angeht: keine Frage, das ist inakzeptabel. Mag daran liegen, daß die "Arbeitswilligen" immer wieder mit Problemen der "unzufriedenen" konfrontiert werden und deshalb von ihrer "Arbeit" abgehalten wurden. Mag daran liegen, daß die früheren" Entwickler aus meiner Sicht viel zu viele neue Features eingebaut haben, die entweder unvollständig oder "verbuggt" waren und andere sich dann notgedrungen in die Materie neu einarbeiten mussten, weil die vorherigen Entwickler sich verabschiedet haben. Könnte auch daran liegen, daß bei einer derart großen Anzahl PErsonen soviele verschiedene Meinungen hochkommen, daß man "endlos" über das ein oder andere Feature oder Design diskutiert ohne zu einem wirklichen Ergebnis zu kommen.. Ich weiss es nicht, ich bin wohl noch nicht lange genug dabei.

Kennst du das Gefühl, wenn sich Eltern in dein Leben einmischen wollen? Stell dir vor du hast 60 Eltern und alle wissen es besser ;) Wäre schön gewesen, wenn viele der "Friends" mal wirklich geholfen hätten (ich hab's aufgegeben zu zählen, wie oft es ihnen angeboten wurde: kommt zurück ins Team und helft") anstatt immer wieder von "draussen" die Fäden ziehen zu wollen.

Viele der Leute, die jetzt unter den Friends einen auf "best friends" machen, haben sich monatelang auch untereinander gefetzt und damit teils extremen Unfrieden gestiftet. Glaubst du, daß Jeff mit seinem geplanten Take-Over / Fork jetzt wieder die schöne heile Welt erschaffen kann? Die Leute werden sich in ein paar Monaten genau so fetzen, wie sie es vorher auch schon gemacht haben. Das absolute Kernproblem ist nämlich, daß vieles viel zu persönlich genommen wird und jeder sich gleich persönlich angegriffen fühlt...

Frag mal spaßeshalber unter den "Friends" nach, wieviele von Ihnen bereits eine Team-Leader Position inne hatten oder gern hätten? Frag mal weiter, wieviele von Ihnen ein passendes Training (Führungskräfte-Seminar etc) erhalten haben oder wer überhaupt in der Führung von Menschen oder Projekten Erfahrungen aus dem realen Leben vorweisen kann.. Das Ganze ist ein einziges Kompetenz-Gerangel, es geht dabei nicht um Spaß an der Sache (der für mich eigentlich immer im Vordergrund stehen sollte) sondern darum, daß man sich gegenüber anderen anscheindend behaupten / beweisen muss.

Interessanterweise ist der "offene" Brief auch nur an die verbliebenen Projekt Support Mitglieder gerichtet, nicht aber an die DEVs, die genauso hinter dem Team-Agreement stehen. Aber da traut man sich offensichtlich nicht dran (mhh, die Coder und das Produkt werden ja doch irgendwie gebraucht?).

Die etwas problematische Lizenz (welche Form die in Zukunft auch immer haben wird) und auch die Änderung der Gesellschaftsform sind übrigens in Arbeit. Dazu ist ja Kindred, ein langjähriges und für beide Seiten vertrauenswürdiges Mitglied der Community zum "Operations Manager" ernannt worden.

Zum Thema Cathy kann ich wenig sagen: die "Anschuldigungen" gegenüber Cathy sollte man zumindest zu 100% beweisen können bevor man einen "Rufmord" begeht. Ich hab selbst nie die Bücher eingesehen und kann dazu deshalb auch nix sagen. Ich für meinen Teil werde mich aber hüten irgendjemanden ohne konkrete Beweise (schwarz auf weiss) zu beschuldigen. Ich verurteile niemanden, weil andere ihn als Böse darstellen. Die Geschichte unseres Landes hat bewiesen, daß man besser seinen eigenen Verstand nutzen sollte anstatt auf "Propaganda" von anderen zu hören. Ich hatte selbst nie persönliche Probleme mit irgendwelchen Team-Mitgliedern, weder mit der einen noch der anderen Seite.

Profitiert hätte SMF im übrigen deutlich mehr, wenn sich die Vertreter der Parteien (Ich denke da wären Compuart und Jeff die Richtigen für) gemeinsam mit zwei unparteiischen (das wären aus meiner Sicht dann [Unknown] und Kindred)  an einen "Tisch" gesetzt hätten und das vernünftig, sachlich und ohne Agression geklärt hätten.  Mit viel Glück wäre daraus ein großes, starkes SMF-Team geworden. Schade, daß in diesem Fall überhastete Emotionen und Ungeduld (und auch das gilt für beide Seiten) hier zu einem solchen Ergebnis führen, aber wir sind eben alle bloss Menschen..Eventuell besteht ja doch noch ein kleinster Funken Hoffnung?

Freut mich übgrigens sehr, mal einen der YABB-Entwickler kennen zu lernen. Andere Umstände wären mir zugegebenermaßen deutlich lieber ..Hab damals mal versucht ein YABB zu installieren, hatte aber keinen blassen Schimmer von Pearl und hab mich deshalb nach endlosen erfolglosen Versuchen irgendwann auf das mittlerweile nicht mehr existierende APBoard gestürzt.

Gruß
Thorsten

PS: Es steht dir frei den Beitrag in's Englische zu übersetzen und bei den Friends zu posten. Ich würde es selbst machen, hab aber mit meinem eher mäßigen Englisch das PRoblem, daß mich die Antworten dermaßen überrennen werden, daß mir die Lust am Antworten vergangen ist weil ich einfach nicht mit dem Übersetzen hinterherkomme...

PPS: ich glaub das war hier mein längster Beitrag, den ich in meiner gesamten Forengeschichte jemals geschrieben hab.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 23. Januar 2010, 23:40:04
Vielleicht ist "der grosse Knall" die beste Lösung - egal wer letztlich im Recht ist. Weil so tut sich wenigsten was...

ACHTUNG! Alles unterhalb der Linie ist sehr persönlich gefärbt!



Ich selbst habe eh eine ganz eigene Meinung zu SMF mit der ich auch nie hinter dem Berg gehalten habe (und die dazu beitrug, dass ich gegangen bin). Schon die erste SMF-Version war meiner Meinung nach ein Fehler. Schon damals war der Code schlecht weil es im Grunde nur eine um Templates erweiterte Version von YSE war, was selbst nur ein aufgemotzer PHP-Port des Perl-Codes war. Ich hab schon damals dafür plädiert das komplette Projekt in die Tonne zu kloppen und neu anzufangen. Leider war man damals darauf bedacht vom YaBB-Namen wegzukommen (was verständlich war weil die Perl-Variante eine Menge Sicherheits-/Performanceprobleme hatte die auf SE Auswirkungen hatten - z.B. wurde auf diversen Webhosts YaBB verboten und SE fiel plötzlich mit unter das Verbot obwohl wir nicht von den Problemen betroffen waren)

Ich will Dich nicht persönlich angreifen (und kann es auch garnicht, weil ich garnicht weiss was vom Code Deiner ist) aber schau Dir den 2er Code an - als 3rd-Party Entwickler braucht man vermutlich erstmal ein Studium um da halbwegs durchzublicken und vom Stil her erinnert der an ein PHP4-Revival. 2.0 hätte die Chance sein können vieles zu modernisieren und zu verbessern. Leider wurde die Chance nicht genutzt.

Nimm einfach mal als Beispiel die Load.php und da die loadMemberContext() (( die Datei habe ich gerade auf )). Was mir daran gleich auf den ersten Blick sauer aufstösst

1) Es werden erstmal 10 Variablen aus dem globalen Namensraum importiert
2) censorText() wird dreimal aufgerufen
3) es werden jede Menge Variablen umgemappt

warum mir das sauer aufstösst:

1) jeder Programmierer sollte die Grundregel "globale Variablen sind BÄH!" berücksichtigen (weil es sonst sehr schnell passieren kann, dass irgendeine Funktion eine globale Variable umändert und man in Teufels Küche kommt)
2) die Funktion wird an vielen Stellen mehrmals aufgerufen mit verschiedenen Strings. Warum übergibt man nicht gleich ein Array? Das spart unnötige Funktionsaufrufe
3) das Schlimme ist nichtmal das Mapping, sondern, dass die Variablen dabei ihren Namen ändern - man könnte viel Code sparen und die Sache wäre logischer wenn die Variablen den gleichen Namen wie in der DB hätten

Mir ist durchaus klar, dass da vieles der Tatsache geschuldet ist, dass der Code zu 99% prozedural ist und nicht objektorientiert. Aber wir haben leider 2010 und nicht mehr 2005. Selbst phpBB ist schon einigermassen bei OOP angekommen und deren Code war früher auch gruselig.

Das ist jetzt einfach nur was mich ganz persönlich auf den ersten Blick am Code stört. Von der $context, $smfFunc, etc. Hölle ganz zu schweigen.

Genauso wie das komplette Theme- und Mod-System - das Mods die Core-Files ändern dürfte eigentlich ein totales No-Go sein. Ganz abgesehen davon, dass das dazu beiträgt, dass viele Mods mit verschiedenen Themes nicht klarkommen.

Alles das sind Sachen die mir das Herz bluten lassen weil SMF meinem persönlichen Gefühl nach einfach nicht die Kurve kriegt und auch nicht kriegen wird wenn nicht wirklich etwas einschneidendes passiert.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Neakro am 24. Januar 2010, 10:23:53
Danke, Thorsten, für deine ausführliche Gegendarstellung, die von jedem hier auch gelesen werden sollte. :!.!:

Danke natürlich auch an Christian, der hier so ausführlich berichtet :!.!:
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 24. Januar 2010, 10:58:04
Danke, Thorsten, für deine ausführliche Gegendarstellung, die von jedem hier auch gelesen werden sollte. :!.!:

Das auf jeden Fall. Das is ja auch einer der grössten Kritikpunkte meinerseits: auf sm.org wird gerade massiv zensiert und das ist meiner Meinung nach ein grosser Fehler denn die User sind nicht dumm. Die kriegen schon mit, wenn dauernd Threads gelöscht werden. Der grösste Verursacher von Unsicherheit ist meiner Meinung nach im Moment, dass die Projektleitung es nicht hinbekommt offen mit dem Thema umzugehen. Man muss ja noch nichtmal eine grosse Diskussion zulassen - es würde ja reichen ein offenes Posting zu machen im Sinne von "Das ist der Stand und so geht es weiter" - und das Restrukturierungs-Posting war ein PR-Debakel erster Klasse. Einerseits weil es x mal geändert wurde und weil es im Grunde nichts erklärt. Wenn man wirklich ernsthaft über NPO und Lizenzänderung nachdenkt: wieso gibt man das nicht jetzt bekannt? Es gäbe doch keinen besseren Zeitpunkt...
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: stard am 24. Januar 2010, 13:00:38
da spricht mir einer aus der seele, ich finde die "firmenpolitik" von smf auch mehr als fragwürdig. und das der code nicht so ganz dem stand der dinge entspricht hab ich auch schon mehrfach festgestellt, kannte aber bisher die hintergründe zuwenig (naja eigentlich kenne ich die noch nicht gut genug ^^). ich hoffe einfach mal das beste, wenn es wirklich dazu kommt das geforkt wird muß man halt sehen inwieweit "smfgpl" überhaupt chancen hat, so wie ich thorsten verstanden habe steht ja zumindest ein großer teil des aktiven dev-teams hinter den verantwortlichen ...
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Dodo am 24. Januar 2010, 13:02:04
Danke, Thorsten, für deine ausführliche Gegendarstellung, die von jedem hier auch gelesen werden sollte. :!.!:

Danke natürlich auch an Christian, der hier so ausführlich berichtet :!.!:

Da stimme ich dir voll und ganz zu. Die Beiträge sind wirklich sehr lesenswert und informativ.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 24. Januar 2010, 15:46:03
Mini-Update: der Bann der ganzen Leute wurde vorhin aufgehoben und die "Projektleitung" scheint den Dialog zu suchen.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Jorin am 24. Januar 2010, 15:53:01
Das einzige, was ich bei Simple Machines LLC noch zum Thema finde, ist das inzwischen gesperrte Thema und dieses hier (http://www.simplemachines.org/community/index.php?topic=361847.0). Ich möchte mir nicht wirklich vorstellen, dass das dortige Team wirklich alle Beiträge zu diesem Thema einfach so löscht? Sicher muss man wilden Spekulationen und Verleumdungen Einhalt gebieten, aber einfach allen Mitgliedern und Fans den Mund zu verbieten, zeugt ja auch nicht gerade von Respekt und dem Willen, Klarheit zu schaffen und mit offenen Karten zu spielen.

Ich für meinen Teil hoffe auch sehr, dass Jeff nicht mit allem Recht hat, was er in seinem Blogeintrag vom Stapel lässt. Dass Cathy Gelder veruntreut oder das Team schikaniert, ist keine wirklich schöne Vorstellung.

Du hast ganz recht, Christian, wir versuchen schon seit unserem Bestehen, das Verhältnis zwischen dem offiziellen und den inoffiziellen Supportforen irgendwie zu bessern, eine wie auch immer geartete Möglichkeit der Zusammenarbeit zu schaffen. Bisher wurde das stets abgelehnt.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Ruediger am 24. Januar 2010, 17:12:13
Mini-Update: der Bann der ganzen Leute wurde vorhin aufgehoben und die "Projektleitung" scheint den Dialog zu suchen.

Zumindest ein Anfang
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Jorin am 27. Januar 2010, 08:50:45
Derzeit sind wohl ernsthafte Gespräche zwischen beiden Parteien geplant, haben aber anscheinend noch nicht stattgefunden.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Jorin am 28. Januar 2010, 08:59:54
Ist hier (http://www.smf-friends.org/index.php?topic=519.msg11922#msg11922) etwas Wahres dran? Das wäre ja echt übel...  :???:
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 28. Januar 2010, 09:59:58
Du meinst daran, dass fast alle beschlossen haben auch nach einer "Einigung" im Guten nicht mehr an SMF weiterzuarbeiten? Soweit ich weiss: ja.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Jorin am 29. Januar 2010, 07:52:48
Diskussionsrunde veröffentlicht (http://www.simplemachines.org/community/index.php?topic=362862.0).
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Dodo am 29. Januar 2010, 11:58:31
Einige Friends scheinen eine Versöhnung ja gar nicht zu wollen. :\
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Jorin am 29. Januar 2010, 12:00:24
Jep. Inzwischen verkaufen einige sogar ihre programmierten Themes und Modifikationen. Schaut so aus, als wollten einige wirklich dem SMF für immer den Rücken kehren.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Neakro am 29. Januar 2010, 13:32:44
Jep. Inzwischen verkaufen einige sogar ihre programmierten Themes und Modifikationen. Schaut so aus, als wollten einige wirklich dem SMF für immer den Rücken kehren.

Nur ohne das SMF bringen die auch nichts.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Jorin am 29. Januar 2010, 13:38:06
Das SMF wird bestehen bleiben, da bin ich mir relativ sicher. Da steckt zuviel drin.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Andy42 am 29. Januar 2010, 17:18:15
Hmm...was würde passieren, wenn der Supergau eintritt? Nach einer Alternative zu SMF suchen?  :???:
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Spawn am 29. Januar 2010, 17:23:07
Hmm...was würde passieren, wenn der Supergau eintritt? Nach einer Alternative zu SMF suchen?  :???:

Hmm, ich denke nicht dass es SMF nicht mehr geben wird. Mal davon abgesehen wird es bestimmt eine gleichwertige, wenn nicht sogar bessere, Alternative geben.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Andy42 am 29. Januar 2010, 17:32:18
Hmm, ich denke nicht dass es SMF nicht mehr geben wird. Mal davon abgesehen wird es bestimmt eine gleichwertige, wenn nicht sogar bessere, Alternative geben.
Wäre wünschenswert, denn die einzige in fragekommende Alternative ist das phpBB3. Doch dies wäre für mich wieder ein Abstieg, weil ich im 2006 auf das SMF umgestiegen bin - habe es nie bereut!
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Dodo am 29. Januar 2010, 17:40:25
Ich denke mal, wenn es zu diesem "Supergau" kommen sollte, dann werden sich die Friends daran machen, einen "Nachfolger" zu programmieren. Soweit ich weiß, haben sich schon diverse Leute bereit erklärt mit zu helfen, wenn es dazu kommen sollte.

Ich bin er Meinung die ihr Probleme lösen und dann an der 2.0 weiterarbeiten. Danach sollten möglichst zügig die Arbeiten an 3.0 anfangen, dass dann aber auch "Revolutionen" bringen muss. In keinem Fall darf die "inakzeptabel" lange Entwicklungszeit der 2.0 so weiter gehen.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Andy42 am 29. Januar 2010, 18:01:17
Ich bin er Meinung die ihr Probleme lösen und dann an der 2.0 weiterarbeiten. Danach sollten möglichst zügig die Arbeiten an 3.0 anfangen, dass dann aber auch "Revolutionen" bringen muss. In keinem Fall darf die "inakzeptabel" lange Entwicklungszeit der 2.0 so weiter gehen.
:!.!:

Würde nur schon reichen, wenn sie wieder gemeinsam im Einklang am PC sitzen können um das SMF2 Final fertig zu stellen.

Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Ruediger am 29. Januar 2010, 23:35:33
Ich denke nicht das es zum Supergau kommen wird, letztlich steckt im SMF und aktuell im SMF 2 bereits zuviel Herzblut drinnen.

Viele Köpfe haben daran gearbeitet und selbst wenn keine Einigung mehr erzielt werden sollte zwischen den Teammitgliedern und Entwicklern so werden die verbliebenen das Final von SMF 2 fertigstellen können.

Wie es danach weitergeht .... keine Ahnung  .... aber Forensoftware gibt es einige auch wenn das SMF sicherlich kaum ersetzbar sein wird.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: filou am 31. Januar 2010, 13:39:10
Es wäre eine Schande wenn das SMF den Supergau trifft... Ich habe mit meinen Foren mit 1-0-3 angefangen. Hatte vorher WBB. Also ich möchte das SMF nicht mehr missen. Ich hoffe, dass es doch noch zu einer gütlichen Einigung und zum Erhalt (Weiterführung) der SMF Software kommt. Ganz fest daumendrück.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Jläbbischer am 01. Februar 2010, 23:21:31
Stimme dem Zu.

Habe keine Lust, wieder das selbe zu erleben, wie mit dem InVision Power Board, welches ich vor dem SMF genutzt hatte.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: TE am 02. Februar 2010, 12:32:49
Warum sollte es denn zum Supergau kommen? alle 4 aktiven Entwickler sind doch weiterhin dabei und selbst wenn wir uns alle 4 verabschieden würden gäbe es mit Sicherheit Nachfolger, die sich der Sache annehmen ;)
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: stard am 02. Februar 2010, 13:21:32
momentmal, es gibt nur vier entwickler?! ich hatte in letzter zeit das gefühl das management besteht aus 400 leuten und dagegen stehen 400 "smf friends" oO jetzt wird mir auch langsam klar wo das eigentliche problem liegt :D

GPL FTW!
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: patrick am 02. Februar 2010, 14:57:53
24 Team Member sollen in den letzten 8 Monaten das das Team verlassen haben. Für mich jedenfalls riecht das nach mehr Ärger.
http://www.simplemachines.org/community/index.php?topic=362862.msg2482781#msg2482781
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Neakro am 02. Februar 2010, 15:12:29
momentmal, es gibt nur vier entwickler?!

Das war schon immer so um den Dreh herum und imo ist das das Problem.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: TE am 02. Februar 2010, 20:12:30
von RC1 auf RC2 waren es sogar nur 2 (Compuart & Aäron), nach der RC2 kamen erst Karl Benson und später ich dazu.. Mehr Entwickler wären besser, keine Frage .. aber besser vier als niemanden, oder? ;)
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Andy42 am 02. Februar 2010, 20:20:51
Mehr Entwickler wären besser, keine Frage .. aber besser vier als niemanden, oder? ;)
Wenn sie am selben Strick ziehen und dasselbe Ziel haben, dann  :!.!: ... und Danke fürs Weitermachen!  :!.!:
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Ruediger am 02. Februar 2010, 23:50:57
Mehr Entwickler wären besser, keine Frage .. aber besser vier als niemanden, oder? ;)

Wie Recht du hast !
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: stard am 03. Februar 2010, 09:51:16
klar, vier entwickler sind vier entwickler :) ich wollte auch weniger darauf hinaus das es zuwenig entwickler gibt sondern darauf das es deutlich mehr "wichtige" leute im smf team gibt als tatsächlich wichtige leute ... ich hab keine ahnung aus wievielen leuten das team wirklich besteht aber wenn man sich die beiträge auf smf.org so anschaut kommt es einem so vor als ob da hunderte sind die was zu sagen haben (wollen).
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Neakro am 03. Februar 2010, 10:41:34
Guck doch mal auf die Teamseite (http://www.simplemachines.org/about/team.php).
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 03. Februar 2010, 15:31:30
momentmal, es gibt nur vier entwickler?! ich hatte in letzter zeit das gefühl das management besteht aus 400 leuten und dagegen stehen 400 "smf friends" oO jetzt wird mir auch langsam klar wo das eigentliche problem liegt :D

GPL FTW!

Die GPL ist eigentlich die denkbar schlechteste Lizenz unter die man ein Script stellen kann. Nehmen wir mal pChart - das ist definitiv die beste PHP-Bibliothek um Diagramme zu erzeugen... und trotzdem wird sie kaum eingesetzt weil sie unter der GPL steht - und das heisst, dass jedes Script welches sie einbindet automatisch auch unter die GPL fällt. Und gerade wenn man z.B. ein Produkt kommerziell vermarktet will man das meistens eher nicht.

Guck doch mal auf die Teamseite (http://www.simplemachines.org/about/team.php).

Naja, die Temaseite ist ja eh ein wenig.... esotherisch *g*

Zum Beispiel hätte ich Kindred nicht als "Operations Manager" gelistet sondern als "Project Manager" - darunter kann man sich wenigstens was vorstellen ;D

Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: patrick am 03. Februar 2010, 15:39:10
Die GPL ist eigentlich die denkbar schlechteste Lizenz unter die man ein Script stellen kann. Nehmen wir mal pChart - das ist definitiv die beste PHP-Bibliothek um Diagramme zu erzeugen... und trotzdem wird sie kaum eingesetzt weil sie unter der GPL steht
Und was ist mit MySQL, Joomla!, TYPO3..? Die sind auch GPL!
Mann muss doch nur dann den Quellcode weitergeben, wenn man das erweiterte/geänderte Script verteilen will.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 03. Februar 2010, 16:00:07
Die GPL ist eigentlich die denkbar schlechteste Lizenz unter die man ein Script stellen kann. Nehmen wir mal pChart - das ist definitiv die beste PHP-Bibliothek um Diagramme zu erzeugen... und trotzdem wird sie kaum eingesetzt weil sie unter der GPL steht
Und was ist mit MySQL, Joomla!, TYPO3..? Die sind auch GPL!

Nur weil die Anderen von der Brücke springen muss man ja nicht hinterherspringen, oder?

Es bleibt ja jedem selber überlassen wie er seine Software lizensiert. Ich persönlich halte das Copyleft nur für eine bedingt gute Idee. NEhmen wir mal an, Deine Firma entwickelt ein tolles Web2-Paket im Stil von Facebook. Teil des Paketes wäre z.B. phpBB (welches auch unter der GPL steht). Dann musst Du den kompletten Quellcode unter die GPL stellen und an Deine Kunden ausliefern. Es gibt zwar ein paar Tricks wie man das umgehen kann (Stichwort: LGPL Interfaces), aber nervig ist es trotzdem.

Und gerade für Bibliotheken ist die GPL IMHO ein absolutes no-go. Dafür gibts schliesslich die LGPL.

Letztenendes ist es aber halt eine Frage dessen, was man selber damit machen möchte und wie die persönliche Einstellung ist. Open Source ist eine tolle Sache - aber man muss sich halt klar sein, was die diversen Lizenzen für die Entwickler bedeuten.

Z.B. darf auf Grund der bescheuerten SMF-Lizenz (oder der bescheuerten GPL - je nachdem wie man es sieht) kein GPL-Code in SMF eingebunden werden (zumindest nicht im offiziellen Release).
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: stard am 03. Februar 2010, 16:29:40
na klar hat gpl auch nachteile aber dem smf fehlt einfach die (entwicklungs-)dynamik und das wäre durch eine gpl lizensierung vermutlich nicht so. dein beispiel ist übrigens mist, pchart nutzt keiner weil keiner charts erstellen will mit php :)
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Neakro am 03. Februar 2010, 16:37:44
Man kann ja auch BSD-License benutzen oder sowas...

Wichtig wäre aber auf jeden Fall ein offener Bugtracker und eine größere Kommunikation mit der Community. Ein offenes Repository wäre auch sehr gut, damit man auch selber Patches einsenden kann.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 03. Februar 2010, 17:48:27
Ja, der Bugtracker auf http://dev.simplemachines.org/mantis sollte definitiv offen sein (oder ein zweiter, falls man Bugs von "normalen" und "anderen" trennen will). Ein Repository mit Schreibzugriff ist keine gute Idee. Im Prinzip müsste dann jeder der da Sachen ändert erst eine schriftliche Erklärung abgeben, dass er damit einverstanden ist, dass sein Code Teil von SMF wird, er seine Copyrights abgibt und das er keine Patente Dritter verletzt, etc. - von daher: schwer machbar.

Ob eine spätere Version unter GPL, BSD, MIT, Apache, was auch immer steht spielt kaum eine Rolle. Nur würde es dem Projekt gut tun wenn endlich die alte Lizenz verschwindet. Am besten wäre vermutlich folgendes:

Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Neakro am 03. Februar 2010, 18:28:11
Ein Repository mit Schreibzugriff ist keine gute Idee. Im Prinzip müsste dann jeder der da Sachen ändert erst eine schriftliche Erklärung abgeben, dass er damit einverstanden ist, dass sein Code Teil von SMF wird, er seine Copyrights abgibt und das er keine Patente Dritter verletzt, etc. - von daher: schwer machbar.

Das wäre natürlich schlecht, ich meinte "offen" in dem Sinne, dass man jederzeit sehen kann wie der Code aussieht, so wie es das KDE-Projekt (http://websvn.kde.org) z.B. macht.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 04. Februar 2010, 13:17:51
Solange der Thread noch da ist... http://www.simplemachines.org/community/index.php?topic=362862.msg2486763#msg2486763 - Cathy's Äusserung zu dem Thema und Reaktionen darauf.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: bembelimen am 12. Februar 2010, 20:38:04

Unter GPL (o.ä.)? :D

sorry, aber die GPL 3 ist meines Erachtens eine denkbar schlechte Lösung, weil es dadurch erhebliche Einschränkungen in Bezug auf Bridges etc. geben würde. Aus genau diesem Grund gibt es derzeit keine Joomla-Bridge..

Dass es keine Joomla! Bridge gibt liegt definitiv nicht an der GPL sondern alleine an der Lizenz des SMF. Diese ist zu restriktiv bezüglich den Eigentumsrechte:

Zitat
When a Modification to the Package is released, a non-exclusive royalty-free right is granted to Simple Machines LLC to distribute  the Modification in future versions of the Package provided such versions remain available under the terms of this Agreement in addition to any other license(s) of the initial developer.
Zitat
Any Distribution of a Modified Package or derivative requires express written consent from Simple Machines LLC.

etc. Wäre das SMF GPL3, dann wäre das alles kein Problem.

Die GPL ist eigentlich die denkbar schlechteste Lizenz unter die man ein Script stellen kann. Nehmen wir mal pChart - das ist definitiv die beste PHP-Bibliothek um Diagramme zu erzeugen... und trotzdem wird sie kaum eingesetzt weil sie unter der GPL steht - und das heisst, dass jedes Script welches sie einbindet automatisch auch unter die GPL fällt. Und gerade wenn man z.B. ein Produkt kommerziell vermarktet will man das meistens eher nicht.

Ich glaube du* verkennst da was: Frameworks etc. werden nicht gebaut, dass du damit Geld verdienst sondern um für die Allgemeinheit zur Verfügung zu stehen. Fakt ist, dass jeder pChart nutzen darf, du es aber doof findest, weil du es nicht in deine proprietär Software einbinden darfst. Das sollte aber in meinen Augen nicht den Entwickler kratzen sondern dich. Eine Möglichkeit wäre, dass du dem Urheber eine gewisse Menge Geld zahlst und der dir eine Alternativlizenz gibt (ja das darf der Urheber, auch wenn sein Produkt unter der GPL steht).

Fazit ist: Von der GPL profitieren meistens nur die Hobbybastler und die breite Masse, wobei Entwickler, die schnell eine kostenlose Bibliothek in ihre Software einbauen wollen um damit Geld zu verdienen schnell mal blöd aus der Wäsche schauen, wenn es um die Lizenzfrage geht.

Ich persönlich würde sagen, dass ein Übergang zur GPL dem ganze SMF Projekt einen wahnsinnigen Schub geben würde, da dadurch jede Menge Restriktionen wegfallen würde und somit eine Einbindung des Forums in andere Software (z.B. wie oben erwähnt Joomla!) um einiges vereinfacht werden würde. Zusätzlich wäre es in meinen Augen seriöser bezüglich der Rechte von Simple Machines LLC auf Modifikationen. Mit der GPL dürfen sie weiterhin Modifikationen übernehmen und einbauen, aber sie würden immer gezwungen sein zu erwähnen, wer der Autor ist.

So ich hoffe mal, ich habe jetzt total am Thema vorbeigeschossen  ;D

* Das "du" soll jetzt kein persönlicher Angriff sein, sondern als Platzhalter für die Entwickler stehen, die wegen ihrer eigenen Lizenz keine GPL Software nutzen können
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 12. Februar 2010, 22:49:47

Zitat
Ich glaube du* verkennst da was: Frameworks etc. werden nicht gebaut, dass du damit Geld verdienst sondern um für die Allgemeinheit zur Verfügung zu stehen. Fakt ist, dass jeder pChart nutzen darf, du es aber doof findest, weil du es nicht in deine proprietär Software einbinden darfst. Das sollte aber in meinen Augen nicht den Entwickler kratzen sondern dich. Eine Möglichkeit wäre, dass du dem Urheber eine gewisse Menge Geld zahlst und der dir eine Alternativlizenz gibt (ja das darf der Urheber, auch wenn sein Produkt unter der GPL steht).

Fazit ist: Von der GPL profitieren meistens nur die Hobbybastler und die breite Masse, wobei Entwickler, die schnell eine kostenlose Bibliothek in ihre Software einbauen wollen um damit Geld zu verdienen schnell mal blöd aus der Wäsche schauen, wenn es um die Lizenzfrage geht.

Frameworks sind übrigens ein schlechtes Beispiel... gerade die grossen PHP-Frameworks (Zend, CodeIgniter, Symfony, CakePHP, eZComponents, Prado, Kohana, usw.) nutzen gerade die GPL nicht sondern BSD, MIT, etc. Lizenzen (oder davon abgeleitete, eigene).

Und "blöd" daran ist ganz einfach, dass man z.B. keine GPL und MIT Bibliotheken in einem Projekt zusammen nutzen darf, etc. - dank dem viralen Charakter der GPL. Und da schaust Du auch als Hobby-Entwickler ganz schnell blöd aus der Wäsche. Nehmen wir mal an Du schreibst ein eigenes Blogscript und weil Du so ein netter Mensch bist willst du GESHI einbauen um gleich Syntax-Highlighting für alle Sprachen anzubieten. Und da es praktisch ist soll gleich noch SimplePie mit eingebunden werden um fremde RSS Feeds einzubinden... tja... oder auch nicht. GESHI steht unter GPL, SimplePie unter BSD... schon hast Du ein Problem. Phoenix (Code-Name für den SMF-Nachfolger) wird wohl unter der BSD stehen - kann also z.B. GESHI, pChart, etc. auch nicht einbinden.

Zitat
Ich persönlich würde sagen, dass ein Übergang zur GPL dem ganze SMF Projekt einen wahnsinnigen Schub geben würde, da dadurch jede Menge Restriktionen wegfallen würde und somit eine Einbindung des Forums in andere Software (z.B. wie oben erwähnt Joomla!) um einiges vereinfacht werden würde. Zusätzlich wäre es in meinen Augen seriöser bezüglich der Rechte von Simple Machines LLC auf Modifikationen. Mit der GPL dürfen sie weiterhin Modifikationen übernehmen und einbauen, aber sie würden immer gezwungen sein zu erwähnen, wer der Autor ist.

Das eine Open Source Lizenz für SMF gut wäre ist keine Frage (und ja auch einer der Streitpunkte bei dem ganzen Drama). Und über die SMF-Lizenz braucht man garnicht gross zu diskutieren. Die ist hochgradiger Müll und gehört auch genau dahin--- auf den Müll.

(( Für die, die es nicht Wissen: die Einschränkungen mit den Lizenzen gelten natürlich nur wenn man sein Projekt weitergeben will - auf der eigenen Website kann man alles bunt mischen da die Lizenzen in der Regel nur bei der Weitergabe ziehen. ))
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: bembelimen am 12. Februar 2010, 23:02:38
[...]

Die Wahrheit wird wohl irgendwo in der Mitte liegen, perfekt ist die GPL auf keinen Fall, man sollte sie aber auch nicht als das allerletzte verteufeln.

Das eine Open Source Lizenz für SMF gut wäre ist keine Frage (und ja auch einer der Streitpunkte bei dem ganzen Drama). Und über die SMF-Lizenz braucht man garnicht gross zu diskutieren. Die ist hochgradiger Müll und gehört auch genau dahin--- auf den Müll.

Danke, kein weiterer Kommentar notwendig, genau so sieht es aus!
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 14. Februar 2010, 20:22:09
Ich kann leider nichts neues in Sachen SMF selbst berichten, aber die SMF-Friends haben mittlerweile ein paar Beschlüsse gefasst (vielleicht interessiert es ja jemanden): Es wird ein eigenes Projekt geben (Codename "Phoenix") welches aus einem Core und diversen Anwendungen bestehen soll (Forum hat Priorität 1, CMS, etc. sind aber auch geplant). Das Ganze wird unter der BSD-Lizenz als Open Source veröffentlicht werden und unter der Leitung einer Non-Profit Organisation entstehen die ein siebenköpfiges "Board of Directors" hat. Es gibt dort zwar auch einen Präsidenten, etc. aber die "Macht" hat das komplette Gremium un kein Einzelner mehr. Mitglieder dort sind z.B. Jeff Lewis, [unknown], akbugeyes und einige Andere.

Oh, Moment. Eine Neuigkeit von SMF gibt es: das offizielle Forum wurde vorhin auf RC3 umgestellt. Da tut sich also auch was  :!.!:
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Andy42 am 14. Februar 2010, 23:52:25
Ich kann leider nichts neues in Sachen SMF selbst berichten, aber die SMF-Friends haben mittlerweile ein paar Beschlüsse gefasst (vielleicht interessiert es ja jemanden): Es wird ein eigenes Projekt geben (Codename "Phoenix") welches aus einem Core und diversen Anwendungen bestehen soll (Forum hat Priorität 1, CMS, etc. sind aber auch geplant). Das Ganze wird unter der BSD-Lizenz als Open Source veröffentlicht werden und unter der Leitung einer Non-Profit Organisation entstehen die ein siebenköpfiges "Board of Directors" hat. Es gibt dort zwar auch einen Präsidenten, etc. aber die "Macht" hat das komplette Gremium un kein Einzelner mehr. Mitglieder dort sind z.B. Jeff Lewis, [unknown], akbugeyes und einige Andere.
Heisst das, dass es in absehbarer Zeit ein zweites "SMF" als "Phoenix" Forumsoftware geben soll?!

Zitat von: chland
Oh, Moment. Eine Neuigkeit von SMF gibt es: das offizielle Forum wurde vorhin auf RC3 umgestellt. Da tut sich also auch was  :!.!:
Danke für die Info!  :!.!:
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 15. Februar 2010, 00:26:24
Jein. Es wird eine neue Forensoftware geben - allerdings wird es eine komplette Neuentwicklung werden die nichts mehr mit SMF zu tun hat und die keine einzige Zeile alten SMF-Code mehr enthält.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: spiderx2 am 15. Februar 2010, 00:34:19
Erst RC3? ist aber etwas mager man hätte hier wohl schon die Finale erwartet :\
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Andy42 am 15. Februar 2010, 00:47:12
Jein. Es wird eine neue Forensoftware geben - allerdings wird es eine komplette Neuentwicklung werden die nichts mehr mit SMF zu tun hat und die keine einzige Zeile alten SMF-Code mehr enthält.
Wenn es genauso benutzerfreundlich ist wie das SMF, insbesondere für einen Admin, dann darf man gespannt sein wie es wird.  :???:


Erst RC3? ist aber etwas mager man hätte hier wohl schon die Finale erwartet :\
Na ja, bei dem Trouble die sie bei SMF im Moment haben, ist es doch ein weiterer Schritt nach vorn - wenn auch nur ein kleiner.  ::)
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: bembelimen am 15. Februar 2010, 10:44:08
Wenn es genauso benutzerfreundlich ist wie das SMF, insbesondere für einen Admin, dann darf man gespannt sein wie es wird.  :???:

Na da hoffe ich doch mehr auf eine (endlich) saubere Programmierung, die modern(er)en Standards entspricht und nicht so (gefühlt) zusammengefrickelt worden ist wie beim SMF.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: filou am 23. März 2010, 12:57:54
Gibt es etwas neues in Sachen SMF und wie es nun weitergeht?
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Ruediger am 23. März 2010, 13:34:57
Es wird weitergehen davon kann man ausgehen.

Ich denke näheres wird es sicherlich in Kürze dazu geben.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: filou am 23. März 2010, 16:06:51
Dankeschön für die Auskunft  :)
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: TE am 23. März 2010, 19:24:49
Gibt es etwas neues in Sachen SMF und wie es nun weitergeht?
SMF 2.0 RC3 ist grad erst erschienen, SMF 2.0 wird sicherlich auch keine Ewigkeit mehr auf sich warten lassen.. und was dann kommt? lasst euch überraschen ;)
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Jenni22 am 23. März 2010, 20:10:39
SMF 2.0 RC3 ist grad erst erschienen, SMF 2.0 wird sicherlich auch keine Ewigkeit mehr auf sich warten lassen.. und was dann kommt? lasst euch überraschen ;)
Wenn du das sooo schreibst, kann es nur etwas gutes sein  ;D - da kann Frau nur gespannt sein  :!.!:
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Christian Land am 24. März 2010, 12:49:58
Man hört Gerüchte, dass angeblich schon an 3.0 geplant/gearbeitet wird. Wobei ich deren Wahrheitsgehalt nicht beurteilen kann... hab mich wieder aus der ganzen Sache zurückgezogen...
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Andy42 am 28. März 2010, 10:02:52
SMF 2.0 RC3 ist grad erst erschienen, SMF 2.0 wird sicherlich auch keine Ewigkeit mehr auf sich warten lassen.. und was dann kommt? lasst euch überraschen ;)
... ein «Phönix» der überraschend aus der Asche kommt?!  ;)

Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: TE am 28. März 2010, 19:57:58
hehe, ich hatte eher an was anderes gedacht  ;D, hab ja mit den Friends nix zu tun..
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Andy42 am 29. März 2010, 08:39:35
hehe, ich hatte eher an was anderes gedacht  ;D, hab ja mit den Friends nix zu tun..
Oke, dann habe ich zwischenzeitlich etwas verpasst.  ::)

Klitzekleiner Hinweis....vielleicht....oder so...?!  ;D
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: filou am 29. Juni 2010, 22:56:33
Gibt es etwas neues in Sachen SMF und wie es nun weitergeht?
SMF 2.0 RC3 ist grad erst erschienen, SMF 2.0 wird sicherlich auch keine Ewigkeit mehr auf sich warten lassen.. und was dann kommt? lasst euch überraschen ;)

Weiß man schon etwas von der SMF 2.0 Finale, wann sie in etwa erscheinen wird?  :[ Bei uns steht demnächst ein Serverwechsel an, da könnten wir die neun Foren schön updaten :!.!:
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Jorin am 30. Juni 2010, 05:54:32
Zunächst steht wohl erstmal ein weiterer, vierter RC an. Erst danach wird es vermutlich die Final geben. Kann also noch ein paar Wochen, wohl eher Monate dauern.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: filou am 03. Juli 2010, 09:06:07
oha noch ne RC  :???:
Schade wäre so schön alles in einem gegangen. Naja dann haben wir auf dem neuen Server auch wieder eine Beschäftigung... ;D

Danke für die schnelle Antwort :!.!:
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Dodo am 03. Juli 2010, 13:07:03
Seid doch froh, wenn es noch eine RC gibt. So bekommt ihr eine bessere Qualität und die Entwickler haben ihr Augenmerk nach wie vor auf der 2.0. Im Goldstatus würde die Entwickler sicherlich ihr Augenmerk auf die 3.0 oder 2.1, oder wie auch immer sie heißen mag, richten. ;)
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: filou am 03. Juli 2010, 14:50:06
hmm ... ich bin froh das es überhaupt das SMF gibt  ;)
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: Ruediger am 03. Juli 2010, 18:43:02
Schlicht einfach abwarten ob es eine weitere RC geben wird oder ob das Final doch direkt kommt.

Letztlich ist es auch egal, wir können eh nichts daran machen, daher gilt einfach warten es kommt wie es kommt.
Titel: Re: Geplante interne Änderungen bei Simple Machines LLC
Beitrag von: kub59 am 08. Dezember 2016, 04:14:17
WOW .... jetzt wird mir einiges klar bezüglich meines Angebotes AKTIV an den Deutschen Übersetzungen mithelfen zu wollen. Dagegen ist Donald Trump (DoT) ja ein Waisenknabe ...

Schade dass auch hier, soweit ich bis dato gekommen bin, viele "das Handtuch geworfen haben".

Best Whishes, Liebe Grüße und eine friedliche Adventszeit 2016!

BTW: wie macht ihr das eigentlich, dass die Buttons "Schreiben" / "Vorschau" und alles darunter/tiefer liegende bei MouseOver etwas vergrößert werden?