21. November 2017, 09:10:16
SMFPortal.de

Autor Thema: SMF + WIKI + Blog? / Script für nichtchronol. Startseite mit statischen Inform.?  (Gelesen 4047 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

14. Juni 2012, 12:09:40
Gelesen 4047 mal

Tobias Claren


Hallo.

Was ist die Beste Kombination eines SMF mit einem WIKI und einem Blog, und wie installiert man sie am besten?
Da ist z.B. die Frage, installiert man alle drei in Unterordner, oder eins in den Root. Ale in den Root geht ja wohl nicht.
Muss man dann das SMF als Homepage (*: was ja nur die erste Seite einer Webseite ist, das wird ja heute oft mit dem ganzen Auftritt verwechselt) nehmen, und WIKI und Blog in extra Ordner packen?

Ach ja, es wäre evtl. praktisch wenn Kommentare als neuer Strang im Forum erscheinen.
So wie bei Onlinekosten.de.. Aber kein muss.

Was mich an einem Forum wie dem SMF als Homepage (*) stört ist der uninformative Einstieg in ein Forum.
Da gibt es nur den Titel oben, und die Forenbeschreibungen (und die nur in einer Sprache).
Gibt es da nicht noch ein viertes Script neben Forum, Blog und Wiki, welches man als Homepage nutzen kann?
Quasi als "Diele" oder "Salon" zu den anderen. Da ist es auch egal, wenn man sich aufgrund der Bridges-Verfügbarkeit im Forum anmelden muss, um Blog und WIKI nutzen zu können. Und die Homepage selbst braucht wohl keine Loginfunktionalität.
Ein Script welches die Besucher empfängt. Idealerweise gleich in ihrer Sprache. Zumindest deutschsprachige Besucher in Deutsch, und jeden für den ich noch keine extra Sprache erstelle in Englisch.

Eine Seite auf der ich ganz statisch und unchronologisch Informationen anbieten kan.
Bei einem Blog mit Zeitsortierung befürchte ich, dass Besucher sich evtl. nicht die älteren ansehen, obwohl die Inhalte gleichwertig sind.
Als "Informationen" gelten mir eigene Texte, einzelne oder in Texte integrierte YouTube-Videos, SoundCloud-Audios, evtl. Dokumente (zumindest als angehängter Download, wie in Foren) und z.B. Links zu externen Nachrichtenseiten.
Dabei wäre es extrem nützlich, wenn Besucher aus verschiedenen Ländern auch eine andere Version sehen.
Der Eintrag ist "einer", aber ich kann bei einem z.B. den Deutschen Spiegel-Artikel verlinken, beim englischen den Spiegel-International-Artikel, beim französischen das passende von Le Monde usw.. Oder natürlich auch eigene Texte. Und solange ich (bzw. Fremdsprachler die das gerne machen wollen) nicht z.B. eine spanische, holländische... Version einstelle, sehen die Spanier, Holländer usw. immer die englische Version.

Früher sahen Startseiten so aus, dass da oben, unten oder oben und unten Menüleisten waren.
Eins davon die Submenüs für die andere.
Darüber erreichbar statische Informationen vom Seitenbetreiber.
Von mir aus können da auch 500 oder 1000 oder 1500... Einträge untereinander stehen.
Besser als wenn etwas auf Seite 8 mit 50 oder 100 Einträgen pro Seite verschwindet.
Bei Google werden meist auch nur die erste Seite oder evtl. die ersten Drei gelesen (aber man kann seine Anzahl auch ändern...).
Wenn dann noch die Beliebtesten Einträge standardmäßig oben stehen (wenn die Besucher das aber ändern könne, perfekt), super.
Notfalls können die Besucher mit STRG-F etwas suchen. Eine Suchfunktion wäre aber auch kein Fehler (Vielen muss man ja noch STRG-F erklären ;-) ).


Evtl. WIKI, SMF und Blog in einem Frame in einer solchen Homepage (*) integriert?
Ein Frame in dem sonst (bei betreten) die oben genannten statischen Informationen angezeigt werden.
Wenn man optional ein Vollfenster öffnen kann, warum nicht (?).


Danke...
« Letzte Änderung: 14. Juni 2012, 12:14:37 von Tobias Claren »
.

14. Juni 2012, 12:57:11
Antwort #1

Inti31

Gast
« Letzte Änderung: 19. August 2012, 17:05:25 von Inti31 »

14. Juni 2012, 14:22:49
Antwort #2

Tobias Claren


Also ist so ein Portal-Mod das was ich suche?
Ich dachte, das wäre nur eine Startseite auf der in einzelnen Blöcken Informationen des Forums dargestellt werden.

Mir ist es halt wichtig, dass auf der Startseite nicht gleich das Forum kommt, sondern erst mal eine Seite mit meinen "redaktionellen" Informationen.
So wie auf der Trennungsseite  wäre es evtl. in Ordnung.
Das ist einfach nur das "SimplePortal"?
Aber ich dachte bei einem SMF-Portal eher daran, dies weiter nur als Forum zu betrachten. Ein Forum dass dann trotzdem von einer Homepage aus erreichbar ist.


Ich kann keinen Code erstellen.
Höchstens das angeleitete verändern wie bei phpBB (wobei ich da immer erst den Automod ausprobieren würde)..


Zitat
Bzgl. Simpleportal: hier kann man ganz einfach Seiten erstellen (BBCode-Unterstüzung).
So eine Seite kann man auch im ACP des Webhosters einstellen - dann wird beim Aufruf halt die Seite mitgegeben
Das habe ich nicht verstanden.



Ja, bei einem Blog dachte ich an Wordpress.
Auch wegen diverser Tests usw..
Und natürlich, weil es da eine Bridge für SMF geben soll.


"SMFBlog" wäre evtl. eine Alternative. Aber ich kann jetzt nicht einschätzen wie mickrig das im Gegensatz zu einem MediaWIKI TikiWIKI usw. ist. Wenn mit diesem "SMFBlog" die Benutzer selbst bloggen könnten (z.B. in ihrem Profilbereich), wäre das eine Option für die Besucher.

Welches eigenständige WIKI wird denn von SMF unterstützt?


Ja, das mit den Subdomains ist natürlich ideal. Evtl. auch "SEO"-mäßig.
im "SMF"-Menü? Ist damit dieser Mod gemeint, der das SMF-Logo durch ein weiteres Menü mit bis zu 6 Links ersetzt?
Oder der Mod der es nur möglich macht in das schon vorhandene Menü noch weitere Links dahinter gesetzt werden (nicht die vorhandenen wie Hilfe entfernen, nicht die Reihenfolge ändern).



Zitat
Bzgl. Verzeichnisse:
jupp, ich würds so machen:
/smf
/wp
/mediawiki

Im ACP dann einstellen

domain.de auf /smf
wiki.domain.de auf /mediawiki
blog.domain.de auf /wp

Mit "ACP" ist das ACP beim Webspace-Hoster gemeint?
Beim Domainhoster stellt man ja nur die Nameserver ein. Eine Umleitung in einen Unterordner wäre da wohl weniger Professionell.
Was also ist da genau gemeint? Beim Webspacehoster (erst mal zum ausprobieren Freehoster)?
« Letzte Änderung: 14. Juni 2012, 20:27:18 von Tobias Claren »
.

14. Juni 2012, 15:35:31
Antwort #3

Inti31

Gast
« Letzte Änderung: 19. August 2012, 17:05:03 von Inti31 »

14. Juni 2012, 17:04:22
Antwort #4

Jorin

Gast
Etwas wirr hier, finde ich.  ;)

Letztendlich kommt es drauf an, was und wen du erreichen möchtest. Bei einem kleinen, rein privaten oder familiären Ding würde ich eine statische HTML-Seite basteln, mit einer Tabelle mit meinetwegen 4 Feldern, in welchen ich dann jeweils auf meine "Angebote", also das Blog, das Forum, und was dir da noch so alles einfällt (vielleicht deine Fotogalerie?) verweisen würde.

Wenn das ganze professioneller sein soll, muss eine andere Lösung hier. Nimm z.B. hier mal das SMFPortal.de. Wir begannen als Forum, dann kam Joomla als CMS-Aufsatz drauf, um über aktuelle Nachrichten und Updates berichten zu können. Das haben wir aber schnell abgeschafft, weil es einfach nicht richtig passte und der Pflegeaufwand auch zu hoch war. Ein CMS einzusetzen, macht keinen Sinn, wenn nur alle paar Wochen ein neuer Artikel geschrieben wird und sich das meiste sowieso im Forum abspielt. Also nur noch ein Forum, aber mit statischer Willkommensseite, ins Forum integriert, wie hier von TE sehr schön beschrieben. Wir haben dann ein Wiki (MediaWiki) eingeführt, und dieses auch lange Zeit gepflegt. Leider machen individuelle Anpassungen immer dann Probleme, wenn es Softwareupdates gibt. Irgendwann war das Wiki mehr Arbeit als Nutzen, sodass wir uns wieder davon verabschiedet haben und das Wiki jetzt hier ins Forum selbst integrieren. Viel hin und her, aber mein Gott, wir sind auch nur Menschen, die das hier nicht hauptberuflich machen, und natürlich fallen auch wir auf anfänglich prima integrierte Zusatzfunktionen rein, die am Ende einfach nur viel Mehrarbeit bedeuten, die irgendwann einfach keiner mehr machen möchte. Inzwischen denke ich, für das SMFPortal.de, ein reines Supportforum, ist eben auch NUR ein Forum das Beste.

Bei den HYBRID-Piloten ist das wieder anders. Dort spielen aktuelle Informationen eine große Rolle, die mit Videos, Links und Fotos ergänzt werden. Das wäre in einem Forum nur sehr schlecht möglich, deshalb ist dort der Einsatz von WordPress sinnvoll. Eine Bridge zum Forum setze ich dort aber nicht ein, da es im Blog keine registrierten Mitglieder gibt. Und einen Kommentar zu schreiben, das schafft man auch noch so.  ;)

Ich weiß nicht, ob ein Forum mit einem Portalaufsatz das Richtige für dich ist. Da wir immer noch nicht wissen, worum es dir eigentlich genau geht, ist das mit den Empfehlungen etwas schwierig. Was ich dir aber ebenfalls, wie Inti31, raten kann, ist, jede Software in ein eigenes Verzeichnis zu packen und dann zu entscheiden, welche deine "Hauptsoftware" sein soll, worauf du dann die eigentliche Domain leitest. Für die andere Software kannst du dann Subdomains einsetzen, fürs Forum dann also z.B. http://forum.DeineDomain.de und für den Blog http://news.DeineDomain.de oder http://blog.DeineDomain.de.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2012, 20:30:27 von Jorin »

14. Juni 2012, 20:53:54
Antwort #5

Tobias Claren


Ich dachte unter "Blöcken" vesteht man alles was auf der Seite verteilt wird.
Ähnlich wie bei Drupal, wo ich nicht durchblickte.
Da müsste es eine Art WYSIWYG-Erstellung einer ganzen Seite geben...

Ich habe mal testweise versucht Pakete zu installieren, ständig
"Dokument erloschen - Dieses Dokument ist nicht mehr verfügbar." (Firefox)
Der IE zeigt dann einfach nur weiss an.
Ich habe es x-fach erneut versucht. Egal was für ein Mod (auch Menümods). Mit PortaMX ging es nach ein paar Versuchen.
Schon seltsam. Das hat aber nichts mit "HourB" zu tun, oder ist da was bekannt?
Und dann erhalte ich beim gewählten Theme bei mehreren Mod-Installationen noch Fehlermeldungen.
Z.B. bei "Elegant". Schade. Man muss wohl das Standard-Theme nutzen...


Zitat
ACP: jupp, beim Webhoster - hier stellst du ein, wohin verlinkt wird beim Aufruf Deiner Domain, entweder
direkt ins Rootverzeichnis (=/) oder aber auf eine Seite/ein Verzeichnis

Ich soll beim Webhoster HourB (oder 000Webhost, auf was gerade geschaltet ist) den Ordner einstellen?
Nicht bei einem Domainhoster eine "URL-Weiterleitung"? Dort kann man doch üblicherweise Subdomains einrichten.

Die Blogkommentatoren schreiben also nur als Gäste mit EMail, evtl. Captcha, evtl. Webseite usw..
Das geht grundsätzlich auch.
Eine Funktion die einen Mehrwert böte, wäre, wenn die Kommentare einen Forenstrang im SMF eröffnen würden.
Wie bei Onlinekosten.de
So lockt man die Nutzer schon mal ins Forum. Da könnte man ja auch eine Gästeschreibmöglichkeit im Forum einstellen.
Z.B. alle Kommentare zu Blogeinträgen eröffnen automatisch einen neuen Strang im Bereich "Newskommentare" im Forum, und da ist es dann grundsätzlich möglich auch als Gast zu schreiben (oder nur nach Registrierung, oder in allen Foren auch als Gast...).
Und unter dem Blogartikel stehen dann die Titel der Forenstränge (wie bei Onlinekosten.de.....). Es muss ja nicht jeder einen neuen erstellen (was geschähe, wenn man im Blog nicht wenigstens Links zu den Forensträngen hätte).
Das hat den Vorteil, dass mehrere Diskussionen zu einem Blogeintrag parallel geführt werden können.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2012, 21:05:57 von Tobias Claren »
.

14. Juni 2012, 21:05:46
Antwort #6

Jorin

Gast
Das wirkt aber ziemlich abschreckend auf mich. Ich glaube nicht, dass du damit auf Dauer glücklich wirst. Erstens behalten die sich das Recht vor, mittels Skripten Werbung auf deinen Seiten zu schalten, und dies war in der Vergangenheit schon oft der Grund dafür, dass das SMF nicht so lief, wie es normalerweise laufen sollte, und zweitens löschen die dir die Seite, wenn sie länger als zwei Wochen "under construction" ist. Dass die von mir verlinkten Bedingungen ein Bild sind, welches dann, wenn man es anklickt, auf die Abuse-Seite führt, ist ein weiteres seltsames Etwas.

Hast du das SMF eigentlich selbst installiert (oder möchtest es tun) oder nutzt du deren Software-Installation, wie sie hier beschrieben wird? Bei letzterem: Würd ich nicht tun, und der Support hier bei uns wird dann nahezu unmöglich sein.

Ich habe versucht irgendetwas zu installieren, ständig
"Dokument erloschen - Dieses Dokument ist nicht mehr verfügbar." (Firefox)
Der IE zeigt dann einfach nur weiss an.

Solch eine Fehlermeldung höre ich zum ersten Mal bei einer Mod-Installation.

14. Juni 2012, 21:08:59
Antwort #7

Tobias Claren


Natürlich nutze ich die SMF-Installation.
Ich habe Null Ahnung von Scripten und händischen Manipulationen in der DB. Ist ja auch nicht nötig, dem Paket liegt ja eine Installation bei. Dann noch die install.php löschen, fertig... Naja, bis man versucht Pakete zu installieren, und das zu Konflikten mit dem Wunschtheme führt...
Wieso gibt es z.B. Probnleme mit "Elegant", aber nicht mit vielen anderen Themes?
Kann der Theme-Autor das Theme nicht universell zu Mods kompatibel machen?
Bei anderen scheint das ja auch möglich zu sein (black and white musste ich sogar melden, da nach der Installation das Forum für den angemeldeten Admin unerreichbar wurde).

Ich kenne leider nicht DEN Freehoster.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2012, 21:13:12 von Tobias Claren »
.

14. Juni 2012, 21:12:26
Antwort #8

Jorin

Gast
Das sind Fragen, die du allesamt an deinen Hoster richten oder im dortigen Supportforum stellen musst. Wir wissen nicht, wie "original" die dort angebotene SMF-Software überhaupt noch ist, welche Rechte du überhaupt hast, etwas anzupassen, etc etc etc. Sorry, aber ist so.

Ich kenne leider nicht DEN Freehoster.

Freehoster machen auf Dauer sicher nicht glücklich. Niemand hat etwas zu verschenken, und das kleinste Problem dürfte die Werbung dort sein, die eingeblendet wird. Größere Probleme machen dann Anpassungen, die nicht funktionieren, oder Backups, die man gar nicht erst anlegen kann. Geht so ein Freehoster dann den Bach runter, ist auch deine Seite mit allen Inhalten futsch. Ja, das ist schon vorgekommen.

14. Juni 2012, 21:14:32
Antwort #9

Tobias Claren


Was hat der Webhoster mit dem von mir bei SMF herunter geladenen, und dann per Web2FTP hochgeladenen gepakten Paket zu tun?

Naja, einen Webhoster kann ich erst suchen, wenn ich weiss dass die Seite läuft.
Ich habe schon mal Jahre umsonst für Webspace bezahlt.
Dem Regime liegt viel an Staatsbürgerkunde (Geschichte), aber so etwas wichtiges wie Programmieren kommt nicht vor  ;) (aber ernst gemeint). Wobei das so wichtig wie Deutsch und Mathe wäre.
Ist auch nicht erwünscht, denn dann hätte ja jeder eine Möglichkeit jederzeit selbstständig zu arbeiten. Das könnte das Heer an potentiellen abhängig beschäftigten Arbeitsdrohnen verringern.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2012, 21:25:35 von Tobias Claren »
.

14. Juni 2012, 21:15:26
Antwort #10

Jorin

Gast
Natürlich nutze ich die SMF-Installation.

Ja, was denn nun? SMF selbst installiert oder die Softwareinstallation deines Hosters genutzt?!?  :???:

14. Juni 2012, 21:20:26
Antwort #11

Tobias Claren


Ich habe nie geschrieben dass ich die Softwareinstallation eines Hosters genutzt hätte.

Im Gegenteil:
Zitat
Natürlich nutze ich die SMF-Installation.
Ich habe Null Ahnung von Scripten und händischen Manipulationen in der DB. Ist ja auch nicht nötig, dem Paket liegt ja eine Installation bei. Dann noch die install.php löschen, fertig...
"SMF-Installation", nicht Scrip-Installer-Installation (Fantastico und Co.).
Die sind doch eh nicht aktuell und gleich bei der Installation nicht mehrsprachig.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2012, 21:22:52 von Tobias Claren »
.

14. Juni 2012, 21:23:01
Antwort #12

Jorin

Gast
Fühl dich doch nicht gleich angegriffen.  ::)

Ich vermute mal, dass deine Probleme mit dem Freehoster zu tun haben. Das zeigt einfach die Erfahrung. Hast du mal versucht, dem Verzeichnis packages die Rechte 755 zu geben und darin die Verzeichnisse tmp und temp anzulegen, ebenfalls mit 755? Dies ist notwendig, damit der Paketmanager richtig arbeiten kann.

14. Juni 2012, 21:29:20
Antwort #13

Tobias Claren


Wo fühlte ich mich denn sichtlich angegriffen  ;) ?
Der Regime-Kommentar? Der ging ja gegen niemand hier.

Ich konnte PortaMX fehlerfrei installieren.
Aber erst nach ein paar versuchen. Also unten rechts auf den Instrallierenknopf gedrückt, dann zurück wenn der Browser nicht weiterlief, und nochmal drücken.
Bei anderen Paketen kam auch nach dem 10.+ Versuch kein Erfolg.
Z.B. "Quick Translation".

Wenn ich aber PortaMX installieren konnte, müssen die Rechte ja in Ordnung sein (?).
Auf welchem Freehoster könnte ich es denn mal versuchen?
Es muss ja nicht "unlimited" sein, aber 250MB sind evtl. auch kritisch (außer das ist sonst der Superduper-Hoster für die ersten Experimente).

Was Paidhoster angeht, wenn die Frage aufkommt, sollte ich eh keinen in Deutschland wählen.
Und er sollte auch keine eigenen Moralregeln haben, die über die Gesetze seines Landes hinaus gehen.
Und da geht es nicht mal um Porn, Warez oder Nazistuff...
« Letzte Änderung: 15. Juni 2012, 02:57:06 von Tobias Claren »
.

15. Juni 2012, 07:24:11
Antwort #14

TE

Gast
wenn das Paket sich über den Paket-Manager nach mehreren Versuchen installieren läßt aber meistens eine weisse Seite produziert spricht das eigentlich dafür, daß der Server das Script bei den "Fehlversuchen" mit der weissen Seite vorzeitig abgeschossen hat (vermutlich war der Server unter Last und das Script wurde von der php-Einstellung max_execution_time ausgebremst)

Zum Thema Theme "Elegant": Der Paket-Manager arbeitet nach dem Suchen-Ersetzen-Prinnzip. Er sucht in einer Datei nach einer bestimmten text-Stelle und ersetzt den gefundenen Text durch anderen Text. Wenn das also bei "Elegant" fehlschlägt hat der Autor des Themes möglicheweise den Code selbst schon geändert...

 

Internes

Nutzungsbedingungen Impressum

Wissenswertes

Hilfe Knowledge Base

Nützliches

Downloads Kleinanzeigen Socialmedia